DOCUframe als integrierte Unternehmenssoftware – All in One

DOCUFrame das Schweizer Taschenmesser

„Alles in Einem“ ist ein sehr hoher Anspruch. Kann es eine Software geben, die gleichzeitig

  • Groupware
  • Dokumentenmanagementsystem (DMS)
  • Archivsystem
  • Customer Relationship Management-System (CRM)
  • Warenwirtschaftssystem (ERP)
  • Produktdatenmanagementsystem (PDM)
  • Projektmanagementsystem (PMS)
  • Veranstaltungsmanagementsystem
  • Wissensmanagementsystem (KMS)
  • Workflowsystem

ist und damit die komplette Steuerung der Geschäftsprozesse eines kleinen oder mittelständischen Unternehmens übernehmen kann?

Ja die gibt es! So vereint DOCUframe der Firma GSD alle diese Funktionen in sich und kann als offenes und erweiterbares System auch an andere Aufgabenstellungen angepasst werden.

DOCUframe und DOCUcontrol

 

Diese Flexibilität und Offenheit für neue Funktionalitäten wird durch die integrierte Programmiersprache DOCUcontrol ermöglicht. Die Anwendungslogik ist vollständig in DOCUcontrol programmiert und ermöglicht dadurch eine vollständige Releasefähigkeit. Das bedeutet: Alle in DOCUcontrol erstellten Programmteile laufen ohne Änderung auch nach einem Upgrade des DOCUframe-Kernels oder des darunterliegenden Betriebssystems. Auch SAP erreicht mit seiner Programmiersprache ABAP/4 eine vergleichbare Unabhängigkeit zwischen dem darunterliegenden SAP-System und den Applikationen.

DOCUcontrol kann man natürlich vom Umfang her nicht mit ABAP oder ABAP Objects vergleichen. Aber das dahinterstehende Konzept und die Zielsetzung sind aber wie erwähnt identisch.

Mit Hilfe von DOCUcontrol kann somit aus einem Standard-DOCUframe-System beispielsweise auch

  • ein Helpdesksystem,
  • ein IT-Notfallhandbuch,
  • ein Lizenzverwaltungs- oder
  • ein Qualitätsmanagementsystem

entstehen. Selbstverständlich kann alles in einem einzigen System gebündelt werden: Ein integriertes System statt Insellösungen.

Das Gespann DOCUframe und DOCUcontrol ist wie ein Schweizer Taschenmesser, sobald es um die Prozeßunterstützung durch ein IT-System geht.


Autor: Oliver Fischer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + 5 =