SAP S/4HANA – Neuigkeiten von SAP

SAP S/4HANA – Evolution oder Revolution?

 

Die “Business Suite 4 SAP HANA” oder kurz SAP S/4HANA ist ein neues Produkt und wird als der designierte Nachfolger der “SAP Business Suite” gehandelt.

SAP Business Suite 4 SAP HANA (SAP S/4HANA)

Die bekannte SAP Business Suite umfasst folgende Komponenten

  • SAP ERP (SAP Enterprise Resource Planning)
  • SAP CRM (SAP Customer Relationship Management)
  • SAP SRM (SAP Supplier Relationship Management)
  • SAP SCM (SAP Supply Chain Management)
  • SAP PLM (SAP Product Lifecycle Management)

SAP S/4HANA wird langfristig alle aufgeführten Komponenten in einem System vereinen. Ein separates SAP BW (Business Warehouse) könnte evtl. überflüssig werden, da durch die eingesetzte HANA-In-Memory-Technologie das System eine Systemperformance erreicht wird, die auch komplexe Auswertungen und Ad-hoc-Analysen direkt im OLTP-System ermöglicht.

Konsolidierung in SAP S/4HANA

HANA was ist das?

Das Akronym “HANA” steht für eine In-Memory-Datenbank, die neben der klassischen Zeilenorientierung auch spaltenorientierte Arbeitsweise bietet. Komprimierung, platzsparende Codierung und optimierte Schreiboperationen (“insert only” bei Updates) sind weitere Merkmale der HANA-DB. Eine Instanz der HANA-Datenbank wird oft auch mit HDB bezeichnet.

Für das Akronym “HANA” gibt es verschiedene Interpretationen. So könnte “HANA” für “HAsso’s New Architecture” stehen oder auch für “High performance ANalytic Appliance”. Die Datenbanktechnologie innerhalb von HANA kommt von der SanssouciDB, die am Hasso-Plattner-Institut an der Uni Potsdam entwickelt wurde und als Prototyp der HANA-Datenbank gilt.

“SAP S/4HANA” und “SAP Business Suite (powered) by SAP HANA”

SAP S/4HANA ist aber nicht zu verwechseln mit der “SAP Business Suite (powered) by SAP HANA”. Bei Letzterem läuft einfach die bekannte Business Suite auf der SAP HANA-Plattform. SAP S/4HANA basiert natürlich auch auf HANA, wird aber zusätzlich über eine neue Codebasis verfügen und ein neues, vereinfachtes Datenmodell, sowie eine neue Benutzeroberfläche SAP Fiori mitbringen.

SAP Fiori ist eine SAP UI5 basierende Responsive-Design-Oberfläche. Damit ist die Oberfläche für alle Endgeräte geeignet, die über einen HTML5-fähigen Browser verfügen. Das responsive Design von SAP Fiori macht die Benutzeroberfläche unabhängig von der Größe des Displays und ist damit auch für mobile Endgeräte geeignet.

Die drei Betriebsmodi

  • Cloud
  • On Premise
  • Hybride Umgebung

werden zur Verfügung stehen. Erste Wahl für SAP ist natürlich die Cloud-Variante. Neuerungen werden wohl zuerst hier verfügbar sein und vermutlich erst im Nachgang auch in der On Premise-Variante. Man liest, dass für die On Premise-Version Updates im Jahresrhythmus zur Verfügung stehen werden.

Wie der Name schon sagt wird von SAP S/4HANA keine andere Datenbank außer SAP HANA unterstützt. Oracle, Microsoft und IBM bleiben also mit Ihren Datenbanken aussen vor. Ob es hier noch einen Schwenk geben wird, ist unklar. Das “HANA” im Namen von S/4HANA deutet allerdings nicht darauf hin, dass hier eine Öffnung hin zu anderen Datenbanken geplant ist.

Das “S” in SAP S/4HANA ist nicht nur der nächste Buchstabe im Alphabet nach “R” ( entspricht Realtime in SAP R/3), sondern steht für “simple”, einfach. Denn bei SAP S/4HANA ist durch die neue In-Memory-Datenbanktechnologie alles “Realtime”. Die “4” steht für die “4. Generation”.

Auch SAP S/4HANA läuft auf einem ABAP-Stack. Das ist eine gute Nachricht. So kann auch bestehender ABAP-Code auf der neuen Plattform laufen.

Roadmap für SAP S/4HANA

Beginnend mit SAP Simple Financials und gefolgt von SAP Simple Logistics werden nach und nach alle überarbeiteten und verschlankten Module für die neue Platform zur Verfügung stehen. Durch die ABAP-Rückwärtskompatibiltät laufen aber auch alle Module der traditionellen SAP Business Suite auf der neuen SAP S/4HANA-Plattform.

Early Adopters

“Zunächst wird wohl das neue Produkt Einzug bei visionären Unternehmen und Vorreitern halten”, so Marco Lenck, Vorstandsvorsitzender der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG) in seiner Bewertung zu SAP S/4HANA.

Der Weg zu SAP S/4HANA

Als SAP ERP Kunde müssen Sie zunächst alle verfügbaren Enhancement Packages einspielen. Danach erfolgt eine Datenbankmigration von der alten, relationalen Datenbank zu SAP HANA-Datenbank. Abschließend erfolgt noch eine Codemigration. So steht es zumindest im Blog des SAP CTOs Irfan Khan.

“Hilfe, SAP hat die Datenbank geschrumpft”

 
SAP HANA verringert Datenbankgröße

Die SAP HANA-Technologie ermöglicht eine signifikante Reduzierung der Datenbankgrößen. Von Hasso Plattner stammt folgendes, konkretes Beispiel zu SAP FI (Finanzwesen):

  • Größe der relationalen Ursprungsdatenbank: 593 GB
  • Größe der Datenbank nach einer Migration auf eine SAP HANA Datenbank: 118,6 GB
  • Datenbankgröße nach Umstellung auf SAP S/4HANA (SAP Simple Finance) – Verzicht auf Aggregate, keine redundanten Tabellen, weniger Datenbank-Indizes : 42,4 GB
     
    SAP Simple Finance Datenmodell
     
  • Größe der Datenbank nach der Trennung aktuelle Daten (für 5 Jahre) und historische Daten: 8,4 GB

Mit dieser Möglichkeit durch SAP HANA Datenbankgrößen signifikant zu verringern, wird es auch denkbar, dass die unheimliche Datenflut, die von Milliarden von Sensoren im Rahmen von “Industrie 4.0″ oder dem “Internet der Dinge” generiert werden wird, in einem klassischen ERP-System zu verarbeiten.

Mein Resümee für mittelständische Unternehmen

Das Revolutionäre an SAP S/4HANA ist, dass es mit der SAP HANA-Technologie nun möglich ist, alle Komponenten der SAP Business Suite zusammen mit Business Warehouse- und Business Analytics- Funktionalitäten in einem System zu konsolidieren.

Die Evolution besteht darin, dass schrittweise die Funktionen der bekannten SAP-Komponenten auf eine neue, auf SAP HANA optimierte Codebasis mit schlankeren Datenstrukturen umgestellt werden.
 
Der Mittelstand muss zwar die Entwicklungen im Umfeld von SAP HANA zwar im Auge behalten, aber Stand heute ist ein zwingender Handlungsbedarf ist aktuell nicht gegeben. Schließlich muss sich SAP an sein Wartungsversprechen halten die traditionelle SAP Business Suite signifikant bis zum Jahr 2025 weiterzuentwickeln. In wie weit SAP dieses Versprechen hält wird die nahe Zukunft zeigen. Da es sich bei SAP S/4HANA um ein neues Produkt handelt, wird es auch eine neue Lizensierung geben. SAP S/4HANA ist eine neue SKU (“Stock Keeping Unit”). Für SAP Business Suite-Anwender bedeutet das einen Neukauf von Lizenzen. Man kann nur hoffen, dass die “alten” Lizenzen beim Übergang voll angerechnet werden. SAP Business Suite powered by SAP HANA Anwender werden aber SAP S/4HANA mit den erst kürzlich erworbenen Lizenzen ohne Neukauf einsetzen können.

Quellen:

Autor: Oliver Fischer

2 Kommentare:

  1. Vielen Dank,

    eine sehr übersichtliche Darstellung von S4HANA, die alles auf den Punkt bringt.
    Hervorragend!

  2. like it; sehr gute und kompakte Zusammenfassung von S/4HANA.
    Noch mal Hervorragend.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

81 + = 86

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">