DOCUframe Archivdruck und SAP

GSD Archivdruck via virtuellen Drucker „Archiv+“

 
Der DOCUframe Archivdruck erlaubt es über die virtuelle Printerqueue „GSD Archiv+“ beliebige Druckausgaben aus einer Windowsapplikation im Bild- oder PDF-Format im DOCUframe-„Neu“-Ordner des angemeldeten Benutzers abzulegen.


GSD Archiv+ Drucker in DOCUframe

Das gewünschte Ausgabeformat kann dabei über den Eigenschaftsdialog des „GSD Archiv+“-Druckers eingestellt werden.


GSD Archiv+ Drucker in DOCUframe: Dialog Eigenschaften

Dokumentenrachivierung: GSD Archiv+ und SAP ERP

 
Wie kann man nun diesem virtuellen GSD-Archivdrucker aus einem SAP-System nutzen, um z.B. eine Druckliste in einem DOCUframe-Archiv abzulegen?
 
Die Lösung ist ganz einfach. Man richtet im SAP-System einen Drucker ein, der über die Koppelart G (Frontenddruck mit Control-Technologie) den virtuellen Archiv+-Printer von DOCUframe anspricht. Als Gerätetyp wählt man SAPWIN, damit der Windows-Druckertreiber verwendet wird.
 
Da Bilder mehr als tausend Worte sagen wird die konkrete Vorgehensweise anhand einiger Hardcopies dargestellt:

Anlegen des SAP-Druckers

 
Zunächst wird ein neues SAP-Ausgabegerät (SAP Drucker „GSD ArchivPlus“) angelegt:


Neuer SAP Drucker: GSD ArchivPlus

Als Gerätetyp wird SAPWIN gewählt. Damit wird für die Ausgabe der Windows-Druckertreiber verwendet.
 
Als Koppelart wird „G“ (Frontenddruck mit Control-Technologie) eingestellt. Die Koppelart „G“ steht ab der SAP Web AS-Version 6.20 zur Verfügung und hat gegenüber der vom Ergebnis her vergleichbaren Koppelart „F“ vorallem den Vorteil, dass der SAPlpd nicht mehr benötigt wird. Und es gibt keine Restriktion mehr bei der Länge der Druckernamen.

Neuer SAP Drucker: GSD ArchivPlus Hostspool-Kopplung

In das Feld Host-Drucker ist die auf dem DOCUframe-Server (vmcrm98) freigegebene Printqueue (GSD Archiv+) einzutragen. In unserem Fall ist das „\\vmcrm98\GSD Archiv+“.
Das Häkchen bei „Keine Auswahl der Geräte am Frontend“ bewirkt, dass genau die unter Host-Drucker eingetragene Printqueue verwendet wird. Anderfalls würde zunächst ein Auswahldialog erscheinen, über den man einen der vorhandenen Windowsdrucker auswählen kann. In diesem Fall wäre es auch möglich nachträglich die Eigenschaften des GSD Archiv+-Druckers noch zu verändern. Also z.B. das Ausgabeformat Bild (Image) anstelle von PDF oder auch eine Ausgabe in Schwarzweiss statt Farbe.

SAP Druckausgabe über Auswahl Drucker am Frontend

SAP ABAP-Report: Auflistung von SAP-Transaktionen

 
Zur Erzeugung einer SAP-Druckliste wird zur Demonstration ein kleiner SAP-Report aufgerufen, der vorhandene, in das Selektionsschema passende SAP-Transaktionen, das jeweils dahinterstehende ABAP-Programm, sowie die Kurzbeschreibungen der Transaktionen auflistet:


ABAP Auflistung von SAP-Transaktionen

Die Ausgabe nach dem Ausführen des SAP-Reports:

ABAP Auflistung von SAP-Transaktionen: Druckausgabe

Nach dem Erzeugen der Ausgabeliste wird diese wie gewohnt ausgedruckt, wobei als Drucker die soeben angelegte SAP-Drucker „GSD ArchivPlus“ ausgewählt wird:

SAP Druck der Ausgabe des ABAP-Reports


GSD Archiv+ Drucker als Ausgabegerät in SAP

Es erfolgt nun der Ausdruck. Zunächst wird der zugehörige Spoolauftrag erzeugt und danach sofort der Ausgabeauftrag (als Druckzeitpunkt wurde „Sofort ausgeben“ gewählt):

Erzeugter SAP-Spoolauftrag

Das Ergebnis in DOCUframe

 
In DOCUframe findet man schließlich wie erwartet im Ordner „Neu“ des angemeldeten DOCUframe-Benutzers die „ausgedruckte“ Liste:


SAP Listausgabe als PDF-Dokument in DOCUframe

Voila!


Autor: Oliver Fischer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 6 = 2