Google Chrome Version 37: Unklare, unscharfe Schrift durch „DirectWrite“

Google hat in seinem Browser „Chrome“ nun mit der Version 37 das Feature „DirectWrite“ standardmäßig aktiviert. Damit sollte eigentlich die Schriftdarstellung verbessert werden. Dazu nutzt Chrome die entsprechende Microsoft API. Infos dazu finden Sie im Beitrag „Chrome 37 Beta: DirectWrite on Windows and the

element“ von Emil A Eklund im Chromium Blog. Doch auf manchen Monitoren und Displays erscheint die Schrift nun unklarer und unschärfer.

Falls der Effekt bei Ihnen auftritt, dann können sie „DirectWrite“ in Chrome auch wieder deaktivieren. Dazu rufen Sie mittels chrome://flags die experimentellen Einstellungen des Browsers auf und deaktivieren dort „DirectWrite“:

Google Chrome experimentelle Einstellungen

Dazu auf den Link „Aktivieren“ klicken.

Google Chrome Aktivierung von DirectWrite

Jetzt muss der Browser neu gestartet werden, damit die Änderung wirksam wird:

Google Chrome neu starten

Die Deaktivierung von „DirectWrite“ kann jederzeit auch wieder rückgängig gemacht werden.

Google Chrome Deaktivierung von DirectWrite

Zum Schluss ist auch hier wieder ein Neustart des Browsers erforderlich:

Google Chrome neu starten


Autor: Oliver Fischer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

÷ 10 = 1