Lightweight Markup Languages

Auszeichnungssprachen

Auszeichnungssprachen ermöglichen die Trennung zwischen Inhalt und Layout. Dazu wird der eigentliche Text mit sogenannten Tags angereichert, um Struktur und Layout zu beschreiben.

Aus dieser Quelle können nun die verschiedensten Ausgabeformate erzeugt werden. Das Stichwort dafür ist „Cross Media Publishing“. Mögliche Ausgabeformate sind z.B. Postscript oder PDF. Beispiele für allgemeine Auszeichnungssprachen sind HTML oder DocBook. Diese basieren alle auf SMGL und XML.

Alphabet

Vereinfachte Auszeichnungssprachen

Als „Lightweight Markup Languages“ oder auf Deutsch „vereinfachte Auszeichnungssprachen“ werden Auszeichnungssprachen bezeichnet, die über eine vereinfachte Syntax verfügen. Beispiele sind „Markdown“, „AsciiDoc“ oder „BBCode“.

Ein sehr interessanten Artikel zu den vereinfachten Auszeichnungssprachen finden Sie auf der Website von Vladimir Simović perun.net.


Autor: Oliver Fischer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

92 ÷ = 46